DIE  RUNDE  2020

 

Wien, 7. Juni bis 12. Juni 2020


Hilton-Plaza im Wiener Stadtzentrum

 

Für die 11. Runde haben wir Wien als Austragungsort ausgewählt. Rundum den 100. Jahrestag des Trianon-Vertrages, der vor allem im Osten Europas zu einer dramatisch neuen Grenzziehung führte, drängt sich dieser Austragungsort fast schon auf. Ursprünglich hatten wir Bukarest im Visier gehabt. Rumänien hat nach den Versailler Verträgen wohl am meisten gewonnen, doch musste die rumänische Hauptstadt als Austragungsort aus organisatorischen Gründen gestrichen werden. In Wien werden wir uns dafür, neben den Kernthemen der Runde, auch intensiv mit der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) auseinandersetzen können. Was leistet diese Organisation zum Beispiel im neuen Ost-West-Konflikt? Und welche Rolle spielt die Schweiz dabei?

 

Auch im anderen Kernthema unserer jährlichen Gesprächsrunde, im Nahen Osten, wirken der erste Weltkrieg und die damals gezogenen Grenzen bis heute nach, etwa in der Kurdenfrage.


Besondere Beachtung findet dieses Mal der zunehmend brisante Konflikt zwischen Iran und Saudi-Arabien.

 

Dann wird der Zustand Europas, insbesondere im Hinblick auf die osteuropäischen Aussenseiter Polen und Ungarn und auf die westeuropäischen Aussenseiter auf den britischen Inseln, uns eingehend beschäftigen.

 

Migration oder Völkerwanderung? Worauf muss sich Europa gefasst machen und wie sollen wir auf diese Herausforderung reagieren? Mit mehr Abschottung oder doch mit einer Öffnung? Dies ist eine weitere Schicksalsfrage für Europa. Eine abschliessende Antwort werden wir wohl nicht finden können. Vielleicht gelingt es uns aber, eine überschaubare Auslegeordnung zu entwerfen und können wir nach dieser Runde, wer weiss, Abschied vom Begriff des «Kampfes der Kulturen» nehmen...

 

Die Referentinnen und Referenten wurden auch dieses Mal sorgfältig ausgewählt. Für das Gelingen der Runde ausschlaggebend ist aber Ihre Teilnahme, Ihre Begeisterung, Ihre Neugierde!

 

Darum gilt auch bei dieser Runde wieder das von Rafik Schami geprägte Motto:

 

 

Fragen sind die Kinder der Freiheit

 

 Aktuelle Nachrichten zum Programm auch auf der Webseite der Runde www.dierunde.ch





Programm

 

Sonntag 7.6.2020

 

Anreise wahlweise mit dem Zug oder mit dem Flugzeug Zürich – Wien

 

Ankunft: 16.30 HB Wien oder 16.25 Flughafen Wien, Transfer in das Konferenzhotel

Hilton-Plaza Wien

 

18.30 Eröffnung der 11. Runde durch Erich Gysling und Werner van Gent

Gelegenheit, die Teilnehmenden kennenzulernen. Anschliessend Apéro & Abendessen

 

 

Montag 8.6.2020 Ost und West in Europa

 

09.00 Gastreferat von Paul Lendvai  zu Ungarn: ‘Die verführbare Nation und das Trianon-Trauma’

 

09.30 Diskussion

 

10.00 Kaffeepause

 

10.45 Oliver Schmitt: 100 Jahre nach dem Trianon-Vertrag (die in den Vororten von Paris abgeschlossenen Verträge wurden am 4.6.1920 im Trianon-Saal in Versailles vollendet)

 

11.30  Diskussion

 

12.15 Mittagspause (Lunch im Hotel)

 

14.30 Ivo Mijnssen: Österreich - und seine Nachbarn

 

15.00 Roman Fillinger: Polen und die europäische Idee

 

15.30 Diskussion

 

16.00 Kurze Zusammenfassung des Tages

 

Abendprogramm: in Vorbereitung

 

 

Dienstag 9.6.2020 Das Chaos nebenan: der Nahe Osten

 

09.00 Pascal Weber: Rückblick auf 6 Jahre Nahostberichterstattung, ist der Frieden

im Nahen Osten Überhaupt denkbar?

 

09.30 Amalia van Gent: Ohne Kurden kein Frieden in der Türkei, in Syrien und im Irak

 

10.00 Kaffeepause

 

10.30 Erich Gysling: Einfluss der Revolutionsgardisten in Iran und im Nahen Osten

 

11.00 Rainer Hermann: Saudi Arabien, Iran und die Konflikte des Nahen Ostens

 

11.30 Diskussion mit der Referentin, den Referenten

 

12.15 Mittagspause (Lunch im Hotel)

 

14.30 Reinhard Schulze zur gesellschaftlichen Blockade in der islamisch geprägten Welt

 

15.15 Diskussion

 

16.00 Kurze Zusammenfassung

 

Abendprogramm: in Vorbereitung

 

 

Mittwoch 10.6.2020 Europäische Schicksalsfragen

 

09.00 Martin Alioth: das gespaltene Königreich und Europa

 

09.30 Diskussion

 

10.00 Kaffeepause

 

10.45 Beat Stauffer: Migration oder Völkerwanderung?

 

11.15 Diskussion

 

12.00 Kurze Zusammenfassung, Mittagspause

 

Das Nachmittagsprogramm mit Mittagessen, Besichtigung, Abendessen und Konzert

ist noch in Bearbeitung. Wie immer versuchen wir den Teilnehmenden der Runde auch dieses Mal wieder etwas Einmaliges anzubieten

 

 

Donnerstag 11.6.2020 Abschottung oder Öffnung

 

09.00 Werner van Gent: Abschottung oder Handel, grundsätzliche Überlegungen zu

           einem uralten Dilemma

 

09.30 Kai Strittmatter: Chinas Weg zwischen Isolation und Kolonialismus

 

10.15 Kaffeepause

 

11.00 Ilija Trojanow: Zum unsinnigen Begriff des «Kampfes der Kulturen»

 

11.45 Diskussion und kurze Zusammenfassung

 

12.15 Mittagspause

 

14.30 Das Nachmittagsprogramm ist noch in Bearbeitung!

 

18.00 Abschluss der 11. Runde durch Erich Gysling & Werner van Gent sowie Ruedi Haenssler zu den Optionen für die 12. Runde

 

19.00 Abschiedsessen

 

 

Freitag 12.6.2020

 

Vormittag zur freien Verfügung

 

Abfahrt/Abflugzeiten:

Zug: 15.05 Flugzeug: 13.00

 



Unsere Referentinnen und Referenten

In Reihenfolge des Auftrittes.

 

Prof. Dr. Paul Lendvai   -  In Wien lebender Publizist und Moderator u.a. beim       österreichischen Fernsehen ORF und dem Standard


Prof. Dr. Oliver Jens Schmitt - Historiker an der Universität Wien für die Geschichte

Südosteuropas

                                                     

Ivo Mijnssen     -  NZZ Korrespondent für Österreich, Slowakei, Ungarn, die Tschechische Republik und Polen


Roman Fillinger   -   Korrespondent für Radio SRF mit Sitz in Warschau


Pascal Weber   -  Nahost-Korrespondent für das Schweizer Fernsehen SRF mit Sitz in Beirut


Amalia van Gent    -  Ehem. Korrespondentin der NZZ in Istanbul, heute für die Onlineplattform Infosperber.ch und Mitbegründerin von Treffpunkt Orient


Dr. Rainer Hermann   -  Naohostexperte und Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) mit Sitz in Frankfurt


Beat Stauffer   -  Experte für Migrationsfragen und den Maghreb


Prof. Dr. Reinhard Schulze  -  Nahostexperte und bislang Professor an der Universität Bern


Dr. Martin Alioth  -  Korrespondent für Radio SRF in Dublin


Kai Strittmatter  -  Sinologe, Korrespondent der Süddeutschen Zeitung mit Sitz in Kopenhagen, langjähriger China-Korrespondent des Tages-Anzeigers und der SZ


Ilija Trojanow  - Schriftsteller mit Sitz in Wien


Erich Gysling   -  Moderator der Runde, ehem. Chefredakteur des Schweizer Fernsehens, Gründer von Background Tours


Werner van Gent   -  Moderator der Runde, Korrespondent des Schweizer Fernsehens mit Sitz in Athen und Remetschwil (AG) und Mitbegründer von Treffpunkt Orient


Ruedi Haenssler   -  Organisation der Runde, Sitz in Athen und Gryon (VD)


Preise:


Konferenzpauschale (Anfahrt per Zug): CHF 8'150.-

Konferenzpauschale (Flug): CHF 8'300.-

Zuschlag für ein Einzelzimmer: CHF 690.-

Konferenzpauschale (Gesamtpaket) ohne Hotel und Flug/Zug: CHF 5'950.-

Konferenzpauschale für Studierende: auf Anfrage


Status dieser Reise: Warteliste

 












 
E-Mail
Anruf